Swordbeach’s Blog

Strafanzeige gegen OStA Rolf-Peter Lindenberg, StA Essen, wegen Strafvereitelung im Amt / z.K. Richter Karsten Herfort, Richter Jürgen Winkelmann, Richter Dr. Till Forhrbeck,Verwaltungsgericht Gelsenkirchen, Bochum,AFD Gelsenkirchen, SPD Gelsenkirchen, Die Grünen Gelsenkirchen,Kinoprogramm Gelsenkirchen,

Posted in Uncategorized by swordbeach on September 10, 2016

Ladies and Gentlemen,

stellen Sie sich bitte folgendes vor: Ein böser Nachbar fällt Ihren Apfelbaum ohne Ihre Einwilligung, weil ihn im Herbst die Wespen stören. Juristisch ist der Baum eine Sache –

also macht Ihr Nachbar sich jedenfalls der Sachbeschädigung schuldig. Zum Glück haben Sie einen unwiderlegbaren Beweis: Automatisch wurde ein Video aufgenommen, außerdem haben zeugen den Vorfall beobachtet. Sie erstatten also Strafanzeige wegen Sachbeschädigung gegen Ihren Nachbarn. Einen Monat später erhalten Sie einen Brief von der Staatsanwaltschaft, in dem dann steht: „Ihre Strafanzeige wegen Körperverletzung habe ich eingestellt, weil ich keinen Rechtsgrund für Ermittlungen sehe.“ Dann werden Sie sich fragen, ob der Staatsanwalt noch richtig im Kopf sei, denn schließlich hatten Sie ja gar nicht wegen Körperverletzung, sondern wegen Sachbeschädigung angezeigt, und zwar unter Umständen, unter denen an der von Ihrem Nachbarn begangenen Sachbeschädigung gar nicht zu zweifeln war!

Unmöglich? Keineswegs. Mit solchen Tricks arbeitet die Staatsanwaltschaft Essen, um Richter im Falle von Anzeigen vor Strafen zu bewahren:

osta-oberstaatsanwalt-rolf-peter-lindenberg_-sta-essen_beschwerde-gegen-einstellung-u-strafanzeige

Ladies and Gentlemen, solche Missstände in der Justiz sind die Folge davon, dass Medien bei weitem nicht hinbreichend über das informieren, was in der Justiz wirklich geschieht. Helfen Sie mit, solche Dinge bekannt zu machen – indem Sie entprechende Links weitergeben!

Best regards

Dipl.-Kfm. Winfried Sobottka, UNITED ANARCHISTS

Richter-Joerg-Schmitt-LG-Essen_Richterin-Dr-Bettina-Mielke-LG-Regensburg-Rechtsanwalt-Dr-Gerhard-Strate_Frank-Fahsel_Rolf-Bossi

focus-online-redakteurin_ida-haltaufderheide_afd-herdecke_afd-dortmund_afd-witten_afd-wetter-ruhr

Advertisements

Deckt die NRW-Regierung, CDU/FDP, Grauensmörder?

Posted in Uncategorized by swordbeach on Juni 14, 2009

Roswitha Müller-Piepenkötter, CDU, Sie müssen eine Antwort geben, auf: 

https://swordbeach.wordpress.com/2009/04/22/hello-world/

 

Ingo Wolf, FDP, Sie müssen eine Antwort geben, auf:

 

https://swordbeach.wordpress.com/2009/04/22/hello-world/

 

Jürgen Rüttgers, CDU, Sie müsseneine Antwort geben, auf:

 

https://swordbeach.wordpress.com/2009/04/22/hello-world/

 

Es ist keine Antwort von Ihnen, wenn die untergeordnete Generalstaatsanwaltschaft Hamm in einer Sache, in der sie bereits einmal äußerst fragwürdig bzw. falsch entschieden hat, mit inhaltsleeren Worten behauptet, sachlich vorgetragene Vorwürfe, die zudem bestens belegt sind, seien unhaltbar!

Die unglaubliche Antwort der Generalstaatsanwaltschaft Hamm, zur Vergrößerung des Bildes nach Aufruf das Bild bitte noch einmal anklicken:

 http://www.freegermany.de/roswitha-mueller-piepenkoetter/ablehnung-dienstaufsichtsbeschwerde.jpg

 

Es geht um den dringenden Verdacht, dass NRW-Behörden Grauensmörder decken und zu dem Zwecke absichtlich einen Unschuldigen verurteilt haben!

Diese Dinge sind längst den Auslandsbotschaften vorgetragen, bereits im Jahre 2007 sagte der damalige polnische Ministerpräsident Kaczynski öffentlich:

 „In Deutschland geschieht derzeit sehr Ungutes. Und wie schon in den 30-ger Jahren wagen die europäischen Länder es nicht, den Mund

aufzumachen.“

 

Es ist nicht damit getan, den öffentlichen Ankläger in dieser Sache mit ungeheurer Willkürjustiz in die Psychiatrie treiben zu wollen!

 

Wenn die Vorwürfe haltlos sind, dann kann das sachlich begründet werden!

 

Sind sie nicht haltlos, dann wird Handeln erwartet, denn eine Justiz und eine Polizei, die selbst die schlimmsten Verbrechen begehen, sind absolut nicht zu tolerieren!

 

Und es ist nicht zu tolerieren, das jemand unschuldig wegen Mordes sitzt!

 

Und es ist nicht zu tolerieren, dass Grauensmörder kriminellen Staatsschutz genießen und daher frei herumlaufen!

 

Also: Antworten Sie sachgerecht!

Deckt die NRW-Regierung Grauensmörder?

Posted in Uncategorized by swordbeach on Juni 14, 2009

Roswitha Müller-Piepenkötter, CDU, Sie müssen eine Antwort geben, auf: 

https://swordbeach.wordpress.com/2009/04/22/hello-world/

 

Ingo Wolf, FDP, Sie müssen eine Antwort geben, auf:

 

https://swordbeach.wordpress.com/2009/04/22/hello-world/

 

Jürgen Rüttgers, CDU, Sie müsseneine Antwort geben, auf:

 

https://swordbeach.wordpress.com/2009/04/22/hello-world/

 

Es ist keine Antwort von Ihnen, wenn die untergeordnete Generalstaatsanwaltschaft Hamm in einer Sache, in der sie bereits einmal äußerst fragwürdig bzw. falsch entschieden hat, mit inhaltsleeren Worten behauptet, sachlich vorgetragene Vorwürfe, die zudem bestens belegt sind, seien unhaltbar!

Die unglaubliche Antwort der Generalstaatsanwaltschaft Hamm, zur Vergrößerung des Bildes nach Aufruf das Bild bitte noch einmal anklicken:

 http://www.freegermany.de/roswitha-mueller-piepenkoetter/ablehnung-dienstaufsichtsbeschwerde.jpg

 

Es geht um den dringenden Verdacht, dass NRW-Behörden Grauensmörder decken und zu dem Zwecke absichtlich einen Unschuldigen verurteilt haben!

Diese Dinge sind längst den Auslandsbotschaften vorgetragen, bereits im Jahre 2007 sagte der damalige polnische Ministerpräsident Kaczynski öffentlich:

 „In Deutschland geschieht derzeit sehr Ungutes. Und wie schon in den 30-ger Jahren wagen die europäischen Länder es nicht, den Mund

aufzumachen.“

 

Es ist nicht damit getan, den öffentlichen Ankläger in dieser Sache mit ungeheurer Willkürjustiz in die Psychiatrie treiben zu wollen!

 

Wenn die Vorwürfe haltlos sind, dann kann das sachlich begründet werden!

 

Sind sie nicht haltlos, dann wird Handeln erwartet, denn eine Justiz und eine Polizei, die selbst die schlimmsten Verbrechen begehen, sind absolut nicht zu tolerieren!

 

Und es ist nicht zu tolerieren, das jemand unschuldig wegen Mordes sitzt!

 

Und es ist nicht zu tolerieren, dass Grauensmörder kriminellen Staatsschutz genießen und daher frei herumlaufen!

 

Also: Antworten Sie sachgerecht!