Swordbeach’s Blog

@ U.A.: Ich war zu dumm zum zum….

Posted in Uncategorized by swordbeach on Februar 22, 2018
Liebe Schwestern und Brüder!

Zum Glück ist es für uns klar, dass jede und jeder auch einmal das Recht hat, ein Idiot zu sein.  Na ja, so, wie es aussieht, war der Bitdefender auf dem Windows-7-Rechner nicht geknackt, sondern daran gescheitert, dass auf der SSD nicht mehr genügend Platz für seine Ansprüche war….   😦

Da der zuständige Programmierer an dem Tag, an dem er eigentlich eine Warnung ins Programm hätte einbauen müssen („Festplatte ist voll! Bitdefender braucht Platz!“), entweder selbst ein Idiot war oder fahrlässig dachte, es gebe keine Idioten, blieb eine entsprechende Meldung aus. So nehme ich das wenigstens an. Denn als ich AV zur Diagnose installieren wollte,  brach die Installation mit dem Hinweis ab, dass es an Festplattenspeicher  fehle.  Nachdem ich dann ein paar fette ISO-Dateien gekillt hatte, meldete sich der Bitdefender wieder einsatzbereit….

Mmmmhmm ja…. also….  *ashamed* .  Na ja, ich habe mich jetzt dennoch entschieden, das Spektrum ein wenig abzurunden,zusätzlich  Windows X mit Kasperski, zusätzlich Tails und Puppy mit Tor, außerdem kryptische Passwörter und Absicherung per Phone,,,  Sandbox? Alt-PC als Hardwarefirewall? Mal sehen…

Ach ja: Ich habe Post vom Polizeipräsidium Dortmund. Thole-Bachg hat mich tatsächlich angezeigt, was ein weiterer Hinweis darauf ist, dass sie einen Dachschaden haben muss. Wird natürlich alles veröffentlicht, ich bin derzeit ohnehin aus anderen Gründen dabei, ihr „Gutachten“ im Fall Baaske zu analysieren. Das Ding ist wirklich unter aller Sau, ungefähr so, als ob McDonalds anstelle von Hackfleisch ausgekochte  Schuhsohlen als Einlage für die Burger verwenden würde.  Damit Ihr Euch ungefähr ein Bild machen könnt:

 

Auf Seite 8 des „Gutachtens“ ( es folgt Zitat Andreas Baaske): „… sei es so, dass die Kindesmutter den Kindern sie „auf gleicher Ebene“ begegne (Exploration). Ihre Aggressionsschwelle sei gering, und sie vermöge es,  Annika mit einem Blick oder einem Satz einzuschüchtern. Annika zucke dann zusammen.“

Bereits in diesen Worten liegt ein nicht mehr zu toppender Widerspruch:  Einmal behauptet Baaske eine Mutter-Tochter-Beziehung auf gleicher Ebene, einmal eine extrem autoritäre Mutter-Tochter- Beziehung, in der die Mutter mit Leichtigkeit auf der Basis von Angst regiert. Und solchen Stuss hörte sich die Thole-Bachg nicht nur an, sondern schreibt sie auch unmittelbar aufeinanderfolgend in ihr Gutachten! „Logik ist Scheiße“ dürfte demnach der Wahlspruch von Dr. Dipl.-Psych. Melanie Thole-Bachg sein.

Auf Seite  11 des „Gutachtens“ zeichnen zitierte Worte des Andres Baaske wieder das Bild der von der Mutter gnadenlos unterdrückten Tochter: „Annika  habe, so erklärt der Kindesvater, Angst, gegenüber der Mutter etwas Falsches zu sagen und auch Angst vor den Reaktionen der Mutter.“

Dann,  auf Seite 13 des „Gutachtens“, wieder wird Andreas Baaske zitiert: „Die Durchführung des Uumgangs sei ein großes Problem. Auch hierfür übernehme Annika teilweise die Verantwortung. So habe Annika beispielsweise zu Ostern 2013 erklärt, sie werde schon dafür sorgen, dass Lisa und sie zum Osterumgang kämen.“  Mit anderen Worten: Selbst, wenn die Mutter den Osterumgang des Vaters verhindern wolle, so Annika 2013 nach den Worten ihres Vaters, werde sie, Annika, den Osterumgang gegen die Mutter durchsetzen!  Obwohl die selbe Annika Angst davor haben soll, der Mutter etwas „Falsches“ zu sagen, obwohl die Mutter die selbe Annika bereits mit einem Blick oder einem Satz vor Angst zusammenzucken lassen soll?    wie blöd darf eine „Gerichtsgutachterin“ in Deutschland eigentlich sein? Je blöder, desto besser?

Auch die Sprachwahl der Thole-Bach ist entlarvend: „Annika habe, so erklärt der Vater, ….“ statt: „so behauptet der Vater“  Und all das auch noch vor dem Hintergrund, dass ein von der „Gutachterin“ selbst durchgeführter Test ergeben hatte, dass der Andreas Baaske weit überdurchschnittlich stark dazu neigt, Darstellungen seinen Interessen entsprechend zurechtzurücken.

Nun, liebe Schwestern und Brüder, wenn es zu einem Strafverfahren gegen mich kommen sollte, dann werde ich zeigen, was ich gelernt habe, und vor dem Hintergrund, dass Thole-Bachg zu den Schmusegutachterinnen der OLG-Hamm-Richter gehört, dieses Gericht wäre ggf. für die Revision zuständig,  wäre eine starke Unterstützung durch unsere Internet-Force  zweifellos nötig und wichtig. ich vertraue darauf, sie zu bekommen:  Dass unsere Mädels und Jungs von der Internetfront  mich ausgerechnet im Fight gegen eine durchgeknallte „Gerichtsgutachterin“ und die Justiz in Hamm hängen lassen werden, kann ich mir so wenig vorstellen wie ein rundes Viereck. 😉

Herzlichst!

Euer

Winfried Sobottka,  UNITED ANARCHISTS , Messias der höchsten Gottheit, der Göttin der Schöpfung, und das ist ihre Botschaft an die Menschheit:

„Die Menschheit richte sich danach, was die Gerechten und Vernünftigen unter den Frauen am Ende des freien und für alle zugänglichen Streites der Argumente wollen, im Kleinen, im Großen, in Allem!“   (Das ist zugleich die Formel für die Optimierung der menschlichen Kollektivintelligenz).

https://apokalypse20xy.wordpress.com/2017/12/24/united-anarchists-winfried-sobottka-ist-der-messias/

 

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: