Swordbeach’s Blog

Jürgen Rüttgers, Roswitha Müller-Piepenkötter und Ingo Wolf sind gefordert, eine Antwort zu geben!

Posted in Uncategorized by swordbeach on Juni 16, 2009

Auf  folgende Dienstaufsichtsbeschwerde, die schlimmste staatliche Verbrechen in NRW annehmen lässt, verweigern Jürgen Rüttgers, Roswitha-Müller-Piepenkötter und Ingo Wolf nach wie vor jede Antwort:

https://swordbeach.wordpress.com/2009/04/22/hello-world/

Wird die Internetzensur durch das BKA nur deshalb kurz vor Bundestagswahlen beschlossen, um solche Informationen demnächst unterdrücken zu können?

 

Diesen Beitrag fand ich heute unter blog.de, und es wird höchste Zeit, Leuten wie Jürgen Rüttgers, Roswitha Müller-Piepenkötter, Ingo Wolf und wie sie alle heißen, beizubringen, dass alle Staatsgewalt vom Volke auszugehen hat!

Internetzensur: Marsch in die Totaldiktatur beschlossen?

von Sprintime @ 2009-06-16 18:22:39

 

Was von der Internetzensur zu halten ist, kann man am besten hier nachlesen:

http://harababura.blog.de/2009/05/12/zensur-geht-6102624/

Dass der SPD Vorstand am 14.06. 2009 noch verkündete, er habe sich gegen die Internetzensur entschieden, kann man hier nachlesen:

http://www.gamestar.de/hardware/news/vermischtes/1956822/spd_gegen_internet_zensur.html

Dass gestern und heute verkündet wurde, CDU/CSU und SPD hätten sich auf die Internetzensur geeinigt, kann man hier nachlesen:

http://www.fixmbr.de/die-internetzensur-kommt/

Dass die chinesische Regierung ihre eigene Internetzensur als Kampf gegen Kinderpornographie verschleiert, ebenso, wie die BRD das tut, kann man hier nachlesen:

http://evildaystar.de/2009/06/internetzensur-deutschland-und-chinas-taktik/

Dass die Bundesjustizministerin Brigitte Zypries China bereits für rechtsstaatliche Politik lobte, kann man hier nachlesen:

http://www.china-observer.de/index.php?entry=entry090128-125706

Wer sich überlegt, wie schnell die SPD sich von einem Vorstandsbeschluss distanziert hat, ferner, dass wenige Wochen vor der Bundestagswahl Union und SPD mit aller Gewalt das öffentlich in Misskredit stehende Projekt der Internetzensur durch das BKA durchboxen, dem ist klar, dass mächtige Kreise enormen Druck gemacht haben.

Mächtige Kreise, denen bestimmte Aufklärungsarbeiten im Internet nicht passen.

Es steht anzunehmen, dass das BKA bereits Listen vorbereitet haben wird.

Es steht anzunehmen, dass es sehr kurzfristig zu politischer Zensur im deutschen Internet kommen wird.

Es ist durchaus anzunehmen, dass eine öffentliche Aufklärungskampagne betreffend den Mord an Nadine O., die sich u.a. in mehreren Beiträgen auf der Google-Seite 1 für Roswitha Müller-Piepenkötter widerspiegelt und den dringenden Verdacht aufkommen lässt, dass deutsche Behörden in schrecklichste Verbrechen verwickelt seien bzw. diese begangen haben, eine Rolle spielen dürfte:

https://swordbeach.wordpress.com/2009/04/22/hello-world/

https://swordbeach.wordpress.com/2009/06/14/deckt-die-nrw-regierung-grauensmorder-2/

Advertisements

Deckt die NRW-Regierung, CDU/FDP, Grauensmörder?

Posted in Uncategorized by swordbeach on Juni 14, 2009

Roswitha Müller-Piepenkötter, CDU, Sie müssen eine Antwort geben, auf: 

https://swordbeach.wordpress.com/2009/04/22/hello-world/

 

Ingo Wolf, FDP, Sie müssen eine Antwort geben, auf:

 

https://swordbeach.wordpress.com/2009/04/22/hello-world/

 

Jürgen Rüttgers, CDU, Sie müsseneine Antwort geben, auf:

 

https://swordbeach.wordpress.com/2009/04/22/hello-world/

 

Es ist keine Antwort von Ihnen, wenn die untergeordnete Generalstaatsanwaltschaft Hamm in einer Sache, in der sie bereits einmal äußerst fragwürdig bzw. falsch entschieden hat, mit inhaltsleeren Worten behauptet, sachlich vorgetragene Vorwürfe, die zudem bestens belegt sind, seien unhaltbar!

Die unglaubliche Antwort der Generalstaatsanwaltschaft Hamm, zur Vergrößerung des Bildes nach Aufruf das Bild bitte noch einmal anklicken:

 http://www.freegermany.de/roswitha-mueller-piepenkoetter/ablehnung-dienstaufsichtsbeschwerde.jpg

 

Es geht um den dringenden Verdacht, dass NRW-Behörden Grauensmörder decken und zu dem Zwecke absichtlich einen Unschuldigen verurteilt haben!

Diese Dinge sind längst den Auslandsbotschaften vorgetragen, bereits im Jahre 2007 sagte der damalige polnische Ministerpräsident Kaczynski öffentlich:

 „In Deutschland geschieht derzeit sehr Ungutes. Und wie schon in den 30-ger Jahren wagen die europäischen Länder es nicht, den Mund

aufzumachen.“

 

Es ist nicht damit getan, den öffentlichen Ankläger in dieser Sache mit ungeheurer Willkürjustiz in die Psychiatrie treiben zu wollen!

 

Wenn die Vorwürfe haltlos sind, dann kann das sachlich begründet werden!

 

Sind sie nicht haltlos, dann wird Handeln erwartet, denn eine Justiz und eine Polizei, die selbst die schlimmsten Verbrechen begehen, sind absolut nicht zu tolerieren!

 

Und es ist nicht zu tolerieren, das jemand unschuldig wegen Mordes sitzt!

 

Und es ist nicht zu tolerieren, dass Grauensmörder kriminellen Staatsschutz genießen und daher frei herumlaufen!

 

Also: Antworten Sie sachgerecht!

Deckt die NRW-Regierung Grauensmörder?

Posted in Uncategorized by swordbeach on Juni 14, 2009

Roswitha Müller-Piepenkötter, CDU, Sie müssen eine Antwort geben, auf: 

https://swordbeach.wordpress.com/2009/04/22/hello-world/

 

Ingo Wolf, FDP, Sie müssen eine Antwort geben, auf:

 

https://swordbeach.wordpress.com/2009/04/22/hello-world/

 

Jürgen Rüttgers, CDU, Sie müsseneine Antwort geben, auf:

 

https://swordbeach.wordpress.com/2009/04/22/hello-world/

 

Es ist keine Antwort von Ihnen, wenn die untergeordnete Generalstaatsanwaltschaft Hamm in einer Sache, in der sie bereits einmal äußerst fragwürdig bzw. falsch entschieden hat, mit inhaltsleeren Worten behauptet, sachlich vorgetragene Vorwürfe, die zudem bestens belegt sind, seien unhaltbar!

Die unglaubliche Antwort der Generalstaatsanwaltschaft Hamm, zur Vergrößerung des Bildes nach Aufruf das Bild bitte noch einmal anklicken:

 http://www.freegermany.de/roswitha-mueller-piepenkoetter/ablehnung-dienstaufsichtsbeschwerde.jpg

 

Es geht um den dringenden Verdacht, dass NRW-Behörden Grauensmörder decken und zu dem Zwecke absichtlich einen Unschuldigen verurteilt haben!

Diese Dinge sind längst den Auslandsbotschaften vorgetragen, bereits im Jahre 2007 sagte der damalige polnische Ministerpräsident Kaczynski öffentlich:

 „In Deutschland geschieht derzeit sehr Ungutes. Und wie schon in den 30-ger Jahren wagen die europäischen Länder es nicht, den Mund

aufzumachen.“

 

Es ist nicht damit getan, den öffentlichen Ankläger in dieser Sache mit ungeheurer Willkürjustiz in die Psychiatrie treiben zu wollen!

 

Wenn die Vorwürfe haltlos sind, dann kann das sachlich begründet werden!

 

Sind sie nicht haltlos, dann wird Handeln erwartet, denn eine Justiz und eine Polizei, die selbst die schlimmsten Verbrechen begehen, sind absolut nicht zu tolerieren!

 

Und es ist nicht zu tolerieren, das jemand unschuldig wegen Mordes sitzt!

 

Und es ist nicht zu tolerieren, dass Grauensmörder kriminellen Staatsschutz genießen und daher frei herumlaufen!

 

Also: Antworten Sie sachgerecht!